Abstandhalter




Mundgeruch


FAQ BEREICH


Hier klicken um FAQ zu durchsuchen


FAQ: Zahn ziehen

Frage Beschwerden nach Extraktion

Nach einer Weisheitszahn-OP (rechts oben und unten) hatte ich eine total dicke Backe, einen riesigen blauen Fleck, die rechte Zungenhälfte war taub und mein Mund ging gerade so auf, das ein Löffel reinpasst.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Zungengefühl wieder kommt und in wieweit helfen Vitamin B und eine Nervennaht u.ä.? Kann es sein, dass mein Unterkiefer ausgerenkt ist oder sogar ein Kieferbruch vorliegt? Ich soll deshalb noch mal röntgen, will das aber nicht- gibt es da Alternativen, um da eine Diagnose zu stellen? Soll ich einen Kieferchirurgen hinzuziehen und würde ich im Falle einer Behandlung persönlich Kosten haben?


Das die Wange anschwillt kann schon mal passieren, auch die anderen Dinge passieren leider.
Die Wahrscheinlichkeit, dass das Zungengefühl wieder kommt hängt immer davon ab (falls es wirklich passiert sein sollte) wie weit die Nerventeile voneinander entfernt sind. Dies muss aber auf jeden Fall ein Chirurg entscheiden.
Ein Kieferbruch  passiert sehr sehr selten. Natürlich werden die Kiefergelenke bei schweren Extraktionen beansprucht (daher geht der Mund auch schlecht auf), aber Brüche im KG sind wirklich selten (meistens wenn man mit dem Kinn irgendwo drauffällt).
Eine Alternative zum röntgen gibt es nicht. Wenn Sie Sorge haben, sollte es auf jeden Fall geröntgt werden. Aber vielleicht kann ein Kieferchirurg eindeutig feststellen das es NICHT gebrochen ist!
Die Kosten über nimmt die Krankenkasse.









zur bersicht





Praxishomepage - Jetzt günstig profitieren.








Zahnzentrum.de ist ein geschtztes Markenzeichen
Alle Texte, Fotos, Grafiken unterliegen dem Urheberrecht.